Renate Herter

Kurzbiografie

Förderungen / Preise

Ausstellungen und Projekte

Ausstellungskuratierungen

 

 

Kurzbiografie

Studium der Visuellen Kommunikation, Hochschule der Künste, Berlin 1964–1969
Studium der Kunst- und Kommunikationssoziologie, Freie Universität, Berlin 1970–1976

Wissenschaftliche und künstlerische Assistenz, Hochschule der Künste, Berlin 1982–1991
Gastprofessur für Bildhauerei, Hochschule für Gestaltung Linz, 1996
Professur für Bildhauerei - transmedialer Raum, Kunstuniversität Linz, 2001–2008
Gastprofessur, Institut für Medien, Kunstuniversität Linz, 2008–2010

Längere Arbeits-Auslandsaufenthalte:
Frankreich (10 Monate), USA (3 Monate), Österreich (9 Jahre), Spanien

 

 

Förderungen / Preise (Auswahl seit 1987)

Wettbewerb Mahnmal St. Georgen, Österreich, 2012/13, 1. Preisträgerin,
Passage gegen das Vergessen zur Realisierung ausgewählt

Wettbewerb Denkzeichen Georg Elser, 3. Preisträgerin, Senat von Berlin 2010

Stipendium für Bildhauerei (Künstlerinnenprogramm), Senat für Wissenschaft, Forschung
und Kultur, Berlin 1999

Artist in residence, University of Wisconsin 1998

Denkmal 17. Juni, Entwurfs-Ankauf, Senat von Berlin 1998

Jury Award, II Biennal d’Alcoi, Spanien 1998

Stipendium des Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin 1997

Prize from the Polish Telecommunication, V. International art Triennale Majdanek 1997

Künstlerisches Forschungsprojekt Visuelle Dialoge, Förderung durch den Senat von Berlin 1990–92

Arbeitsstipendium, Senat für kulturelle Angelegenheiten, Berlin 1988

Merit Award, Art Directors Club, New York 1987

 

 

Ausstellungen und Projekte (Auswahl seit 1989)

gewaltfrei: jetzt, Beitrag zum Wettbewerb Mahnmal für aktive Gewaltfreiheit, Linz 2016

Trophäen, Ausstellung der Ankäufe der Stadt Linz, Nordico, Linz 2014 (K) (V)

Am Kurfürstendamm sind jetzt sämtliche Lücken wieder ausgefüllt, im Rahmen von
Spuren, Hohlräume, Leerstellen – Jüdisches Leben am Kurfürstendamm 1933–43,
Ausstellungsorte: Vitrine am Kurfürstendamm 28, Museum Villa Oppenheim,
Deutsches Historisches Museum, Berlin 2013 (K)

präsent – absent, Text-Klang-Installation, Kunstbiennale Interim, Schwäbische Alb 2013 (K)

Die Kinder, Zweiteilige Licht-Klang-Video-Installation, Krypta der Ursulinenkirche, Linz 2013 (E) (K) (V)

Passage gegen das Vergessen, 5-teilige Installation im öffentl. Raum, St. Georgen 2012/13 (E) (K)

Wo ein Name ist, da ist ein Mensch, Beitrag zum Wettbewerb für den Gedenk- und Informationsort
für die Opfer der „Euthanasie“-Morde am Ort der Planungszentrale „T4“
, sowie Ausstellung,
Topografie des Terrors, Berlin 2012

Minimalinvasive Kunststationen, Wettbewerb für die Charité und Ausstellung, Berlin 2012

Monte F.C., 2-teilige Video-Installation und Al niente/ Bis zum Nichts,
Klanginstallation über 10 Stationen, im Landesmuseum OÖ/ Landesgalerie, Linz 2010/11 (E) (K) (V)

Ausstellung zum Wettbewerb Denkzeichen Georg Elser, Berlin 2010

Vernähter Raum, Installation in der Ausstellung Positionen der Gegenwart,
Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien, Berlin 2010 (K)

Aus der Sammlung. Einführung in die Kunstgeschichte 6, Landesgalerie, Linz 2009

Im Fluss, Installation in der Ausstellung Strom des Vergessens/Tiefenrausch,
O.K, Centrum für Gegenwartskunst, Linz 2008, (K)

orangeline, Interventionen im Stadtraum. Berlin und Linz 2007 (E)

Sichtbar verborgen, Interventionen im Stadtraum, Berlin 2007 (E)

Preview, Process, Archive, Carsten Art Gallery, Wisconsin 1999 (E) (K)

Ausstellung zum Wettbewerb Denkzeichen Rosa Luxemburg, Berlin 2004

In 37 Räumen, Eröffnungsperformance, Linz 2002 (K) (V)

xmhochdrei, Das Verborgene Museum, Berlin 2002

pieces of mind, Haus am Kleistpark, Berlin 2001 (K)

Ausstellung zum Gabriele Münter Preis, Ausstellungshalle Plagwitz, Leipzig 2001

Bildhauereistipendiaten 1999, Kunstbank, Berlin 2000 (V)

Ausstellung zum Gabriele Münter Preis, Frauen Museum Bonn 2000 (K)

VI. International art, Majdanek State Museum, Lublin, Polen 2000 (K)

Materialien, Künstler Haus Bremen 1999

Headrooms, Fassbender Gallery, Chicago1998 (E)

Licht/Farb/Schattenräume, Kunsthaus Erfurt 1998

Fleeting portraits - Flüchtige Portraits, NGBK, Berlin 1998 (K)

Zwischenstation, Kunstbahnhof Westend, Berlin 1998

II Biennal d’Art, Centre Cultural, Alcoi, Spanien 1998 (K)

Ausstellung der Ergebnisse zum Kunstwettbewerb Denkmal 17. Juni 1953, Berlin 1998 (K)

V. International art, Majdanek State Museum, Lublin, Polen 1997 (K)

In Bewegung: Haus, Raum, Inventar, Höfe am Südstern, Berlin 1997 (E)

Irgendein Ding, Galerie Kunstautomat, Zürich 1996 (E)

Autorschaft und Weiblichkeit, Grafische Sammlung, Bonatzbau, Tübingen 1996 (K)

Aus 14 Räumen, Kunstamt Kreuzberg, Künstlerhaus Bethanien, Berlin 1996

Stille Dinge, Galerie Sequenz, Frankfurt/Main 1995 (E)

The Cracovian Meeting, BWA Galerie f. Zeitgenössische Kunst, Krakau 1995 (K)

Körperraum – Gedächtnisraum, Minoritengalerie, Graz 1994 (E) (K)

Andere Körper, Offenes Kulturhaus, Linz 1994 (K)

Gewalt – Geschäfte, NGBK, Berlin 1994 (K)

Ausstellung zum Gabriele Münter Preis, Frauenmuseum, Bonn 1994 (K)

Speicher – Versuche zur Darstellbarkeit von Geschichte(n), O.K., Linz 1993 (K)

Berlin-Kosmetik. Bühne wechselnder Geschichte(n), Milchhof, Berlin 1993 (K)

Bandbreite, Hackesche Höfe, Berlin 1992

Dobles Sentidos/Double Meaning, Berliner KünstlerInnen in Phoenix, Arizona 1991 (K)

Zweitakt, Ausstellungszentrum am Alexanderplatz, Berlin 1990 (K)

Installationen, Collagen, NGBK, Berlin und Kulturbund e.V, Ost-Berlin 1990 (E)

Künstlerinnen im Landeshaus, Kiel 1989 (K)

Galerie Karo, Berlin 1989 (E) (K)


(E = Einzelausstellung, K = Katalog, V = Video)

 

 

 

Ausstellungskuratierungen (Auswahl)

Spuren, Hohlräume, Leerstellen – Jüdisches Leben am Kurfürstendamm 1933–1945
im Rahmen des Themenjahres Zerstörte Vielfalt, Berlin 2013 (K)

Tiefenbohrung, Mit-Kuratorin, Linz 09, Linz 2008 (K)

Hohlräume der Geschichte, (mit Katja Jedermann), Stadtraum von Linz 2008

Schaurausch, Mit-Kuratorin, Linz 09, Linz 2007 (K)

up and down and up, 7 öffentliche Lifte in Linz 2006

Lesewald, Wald von Kirchschlag bei Linz 2005 (K)

BerLinz, (mit Katja Jedermann), Stadtraum von Berlin und Linz 2005 (K)

LichtKlangSprachRaum, Linz 2004 (K)

In Bewegung, Stadtraum von Linz 2003

bzw, Stadtraum von München-Riem 2003

In 37 Räumen, Linz 2002 (K)